Marken News

Nachrichtenarchiv Teinacher

Teinacher in seiner schönsten Form

Mehrweg-Innovationspreis 2015 für Teinacher Genussflasche und Komfortkasten

Bad Teinach-Zavelstein, 21. März 2016 - Mit Stolz nahmen der Geschäftsführer der Mineralbrunnen Teinach GmbH - Andreas H. Gaupp - und der Teinacher Marketing Manager - Thomas Schmid - den Mehrweg-Innovationspreis 2015 am heutigen Montag in Berlin entgegen. Bereits zum siebten Mal verliehen die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) diesen Pokal.

Andreas Gaupp freut sich: „Wir haben unsere Vision erfolgreich verwirklicht und bieten den Verbrauchern Teinacher Mineralwasser in einer nachhaltigen, eleganten und exklusiven Glas-Mehrwegflasche an. Unsere Unternehmenswerte „Qualität, Regionalität und Genuss" werden mit den Ansprüchen der Konsumenten vereint und wir präsentieren Teinacher Mineralwasser in seiner  schönsten Form"!

Die Mineralbrunnen Teinach wurde für die Entwicklung und Einführung des neuen Glas-Mehrweggebindes „Teinacher Genussflasche", sowie des verbraucherfreundlichen Komfortkasten mit Tragegriff geehrt. „Die neue Mehrwegflasche spricht durch ihre edle, grazile und schlanke Optik an. Sie ist gewichtsoptimiert und um acht Prozent leichter als vergleichbare Standardflaschen aus Glas. Das spart Ressourcen und Energie bei der Herstellung und führt zu geringeren Umweltauswirkungen beim Transport", erklärte der SIM-Geschäftsführer und Staatssekretär a. D. Clemens Stroetmann während seiner Laudatio.

Die „Teinacher Genussflasche" wird aus Recyclingglas hergestellt und hauptsächlich in einem Umkreis von 100 Kilometern um den Abfüllstandort vertrieben. „Die neue Flasche von Teinacher zeigt, dass auch Individualgebinde wieder befüllt und über kurze Transportentfernungen vertrieben werden. Sie sind ebenso wie Pool-Mehrwegflaschen abfallarm und besonders umweltfreundlich", so Stroetmann. Der neue Komfortkasten wird aus 100 Prozent Recyclingmaterial gefertigt. Durch diese ressourcenschonende Weiterverarbeitung werden 80 Prozent der CO2-Emissionen im Vergleich zur Herstellung von Getränkekästen aus Neumaterial eingespart.

Damit habe die Mineralbrunnen Teinach GmbH einen herausragenden Beitrag geleistet, um das Mehrwegsystem noch attraktiver, umwelt- und verbraucherfreundlicher zu machen, lobte Jürgen Resch, DUH-Bundesgeschäftsführer während der Preisverleihung.

(von links nach rechts): Jürgen Resch (Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe), Thomas Schmid (Mineralbrunnen Teinach GmbH / Marketing Manager), Clemens Stroetmann (Staatssekretär a.D. und Geschäftsführer Stiftung Initiative Mehrweg), Andreas Gaupp (Geschäftsführer Mineralbrunnen Teinach GmbH)

Für weitere Informationen:

Mineralbrunnen Teinach GmbH
Badstraße 41, 75385 Bad Teinach-Zavelstein
Tel: 07053/9262-13
Fax: 07053/9262-67
E-Mail: presse@teinacher.de