Corporate News

Nachrichtenarchiv Investor Relations

Corporate News: Veröffentlichung der Zahlen zum Geschäftsjahr 2013

  • Positive Umsatzentwicklung der Eigenmarken trotz rückläufigem Markttrend
  • Konzernjahresüberschuss von 1,4 Mio. € erzielt
  • Dividendenvorschlag von 0,21 € je Stammaktie und von 0,29 € je Vorzugsaktie für das Geschäftsjahr 2013

Überkingen, 9. April 2014 – Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG (ISIN DE0006614001; DE0006614035) hat heute ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2013 veröffentlicht. Im Berichtszeitraum verzeichnete die Gesellschaft leichte Absatz- und Umsatzzuwächse im Eigenmarkengeschäft sowohl im Segment Wasser als auch im Segment Saft. Insbesondere die strategischen Hauptmarken Krumbach, Teinacher und Niehoffs Vaihinger konnten allesamt zulegen und ihren Marktanteil zum Teil deutlich ausbauen. Damit entwickelte sich der Konzern in seinem Kerngeschäft mit Eigenmarken deutlich besser als der Gesamtmarkt für alkoholfreie Getränke, der laut GfK im vergangenen Jahr um 2,8 % sank.

Die gezielte Einstellung der Produktion von nicht rentablen Handelsmarken führte zwar insgesamt zu einem Umsatzrückgang im Konzern um 3,4 % auf 138,7 Mio. €, wirkte sich aber in Verbindung mit der positiven Absatz- und Umsatzentwicklung der Kernmarken und einer verbesserten Kostenstruktur positiv auf die Rentabilität der Unternehmensgruppe aus. So stieg im Geschäftsjahr 2013 das Konzern­ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 13,1 Mio. € auf 15,3 Mio. €. Das Finanzergebnis lag im Konzern in etwa auf Vorjahresniveau. Nach dessen Verrechnung ergibt sich ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 2,4 Mio. € gegenüber 
-0,3 Mio. € im Vorjahr.

Insgesamt erwirtschaftete die Unternehmens­gruppe mit rund 480 Mitarbeitern einen Konzernjahres­überschuss von 1,4 Mio. €. Unter Berücksichtigung des nach der in 2013 erfolgten Dividendenzahlung verbleibenden Gewinn­vortrages weist der Konzern einen Bilanz­gewinn von 0,7 Mio. € sowie die AG einen Bilanzgewinn von 2,6 Mio. € aus.

Dividendenvorschlag und Eigenkapitalquote

Vorstand und Aufsichtsrat der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG werden der Hauptversammlung am 5. Juni 2014 vorschlagen, eine Dividende von 0,21 € je Stammaktie und von 0,29 € je Vorzugsaktie für das Geschäftsjahr 2013 auszuschütten. Die Ausschüttungssumme wird bei entsprechendem Beschluss durch die Hauptversammlung unter Berücksichtigung der zurzeit durch die Gesellschaft gehaltenen, nicht dividendenberechtigten eigenen Aktien 1,8 Mio. € betragen.

Die Eigenkapitalquote lag zum Jahresende 2013 bei 38,5 % und damit über dem Durchschnitt des deutschen Mittelstandes.

Ausblick

Aufgrund verbesserter Vertriebsstrukturen und geschärfter Markenprofile wird für das Geschäftsjahr 2014 insbesondere in den margenstarken Premiumsegmenten von einer leicht positiven Absatz- und Umsatzentwicklung ausgegangen. Insgesamt rechnet der Vorstand für das Gesamtjahr 2014 mit einer weiteren Verbesserung des operativen Ergebnisses.

Michael Bartholl, Vorstand der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG: „Die positiven Ergebnisse im abgelaufenen Geschäftsjahr sind für uns Beleg, dass der Verbraucher unsere regionalen und qualitativ hochwertigen Produkte honoriert. Wir sind zuversichtlich, bereits im laufenden Geschäftsjahr weitere Markt- und Ertrags­potenziale zu generieren.“

Der Geschäftsbericht 2013 der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG steht ab heute hier zur Verfügung.

Kontakt

Nicole Gotter
IR / PR-Referentin – Presse und Investor Relations

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA
Bahnhofstr. 15
D-73337 Bad Überkingen

Telefon 07331/201-270
Telefax 07331/201-430
E-Mail: investor.relations@mineralbrunnen-kgaa.de

Jetzt Kontakt aufnehmen